Bewegte Kunst

am | 2 Kommentare

Johanna Saemann und Großmeister Yang Zhen He

Als Johanna vor 10 Jahren ihre Begeisterung für das Taijiquan entdeckte, wurde daraus eine Liebe, die sich über die Jahre mehr und mehr festigte. Im August 2013 gründete sie das Bewegungsatelier Johanna Saemann. Sie verbindet die Kunst des Taijiquan mit den Bildenden Künsten des Ostens und des Westens. Kunst in Bewegung wird zur bewegenden Kunst. Immer wieder staune ich über die magischen Momente, die Johanna mir und unseren Schülern schenkt. Großmeister Yang Zhen He will bei seinen jährlichen Besuchen stets Johannas Arbeiten sehen und begleitet sie bei ihrer Entwicklung.

Johannas innerer Prozess hat sich nun auch im Äußeren manifestiert. Am 2. Juni 2017 erhielt Johanna ihre Anerkennung durch den Deutschen Dachverband für Qi Gong und Taijiquan als Ausbilderin für Taijiquan.

Auf diesem Wege will ich Johanna meinen tiefen Respekt für ihre wunderbare Arbeit zeigen und ihr herzlich gratulieren.

Johanna geht still ihren Weg; doch in dieser Stille liegt eine ungeheuere Kraft

Heinz Günter
im Juni des Feuerhahnes 2017

2 Kommentare

  1. Herzlichen Glückwunsch, Johanna!
    Viel Freude wünsche ich dir mit deinen SchülerInnen. Und:
    Herzlichen Glückwunsch an alle jetzigen und zukünftigen SchülerInnen: Ihr habt eine phantastische Lehrerin!

  2. Herzliche Glückwunsch zu dieser Auszeichnung und auch ein Danke von mir für die magischen Momente, z.B. bei einer Klangschalenmeditation. Du bist auf dem richtigen Weg und kannst den Schülern noch vieles geben durch Deine natürliche und herzliche Art im Unterricht und darüber hinaus.

    Sein, was wir sind, und werden, was wir werden können,
    das ist das Ziel unseres Lebens.
    Baruch de Spinoza

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.