Über die Taijiquan-Schule Ortenau

Heinz Günter Saemann und Johanna Saemann

Heinz Günter Saemann

Heinz Günter Saemann praktiziert seit 1988 Taijiquan im Yang-Stil und ist Gründer der Taijiquan-Schule Ortenau. Von 1992 bis 1996 lernte er bei Meister Chu King Hung (3. Meisterschüler von Großmeister Yang Shou Chung) und vertief‌te seine Kenntnisse von 1997 bis 2004 bei Stephan Hagen in Hamburg. 1998 und 2001 traf er Großmeister Gin Soon Chu (2. Meisterschüler von Großmeister Yang Shou Chung) und hatte die Möglichkeit von diesem zu lernen. Seit 2005 erweitert Heinz Günter  Saemann seine Kenntnisse bei Meister Yang Zhen He (Yongnian, China) und ist Mitglied der Yongnian Taijiquan Association Europe. 2006 erhielt er vom Deutschen Dachverband für Qi Gong und Taijiquan die Legitimation als Lehrer und Ausbilder und ist seit Oktober 2011 Mitglied im Taiji-Verband der Volksrepublik China.

Johanna Saemann

Zusammen mit Heinz Günter Saemann leitet Johanna Saemann die Taijiquan-Schule Ortenau. Sie ist gemäß den Richtlinien des Deutschen Dachverbandes für Qi Gong und Taijiquan ausgebildete Lehrerin für Taijiquan. In dem von ihr gegründeten Bewegungsatelier widmet sie sich dem künstlerischen Aspekt von Bewegungen.

Unterricht und Lehrtätigkeit

Die Taijiquan-Schule Ortenau will die Faszination des Taijiquan allen zugänglich machen. Angeboten werden Schnupperkurse, fortlaufende Kurse und Workshops. Einzelunterricht und Privatklassen bieten die Möglichkeit, sich noch intensiver mit Taijiquan zu beschäftigen. In Privatklassen wird in Kleingruppen von zwei bis vier Teilnehmenden, ähnlich wie im Einzelunterricht, je nach Kenntnisstand unterrichtet. Die Taijiquan-Schule Ortenau ist auch außerhalb der eigenen Räume tätig. So lernen die Studierenden der Kunstschule Offenburg Taijiquan als Bewegungskunst kennen. Heinz Günter Saemann ist zudem Lehrbeauftragter an der Förderschule Gengenbach und im Rahmen innerbetrieblicher Präventionsmaßnahmen auch in Betrieben tätig.