Klangschalenmeditation

von | 1 Kommentar

Klangschalenmeditation

Einfach nur sein und lauschen. Sich von den Klängen einhüllen lassen, entspannen und alle Gedanken ziehen lassen. Die Klangschalenmeditation unterstützt unseren Körper und den Geist, zur Ruhe zu kommen und Klarheit zu finden. Töne werden angeschlagen und finden Zugang zu unserem Inneren, zu unserem eigenen Ur-Ton. Dabei entstehen innere Bilder, die wir später zu Papier bringen. Leuchtend und voller Freude.

Klangschalenmeditation
Klangschalenmeditation
Klangschalenmeditation
Klangschalenmeditation

Schau und Staune

von | Kommentieren

Ikebana

Schau
mit den Augen deiner Kindheit
auf die Dinge dieser Zeit
Staune
über die Magie das Glück
den Reichtum
der sich dir dabei eröffnet

Der Wind

von | 1 Kommentar

Ikebana

Der Wind 
treibt die Wolken
übers Land
Treibt auch mich
durch die Flüchtigkeit des Lebens

Körper und Geist

von | Kommentieren

Heinz Günter Saemann

Seit langem beschäftigt mich beim Üben des Taijiquan das harmonische Miteinander von Körper und Geist. Die Fragen meiner Schüler zeigen mir, dass es auch bei vielen von ihnen ein immer wiederkehrendes Thema ist.

Wir wissen, dass das Üben des Taijiquan positiv auf den Körper und seine Funktionsabläufe wirkt. Die Muskeln werden gestärkt, Sehnen und Bänder sanft gedehnt, die Durchblutung wird gefördert. Durch den harmonischen Energiefluss wird die Funktion der inneren Organe gekräftigt. Die ruhige und tiefe Atmung führt zu einer vermehrten Sauerstoffaufnahme.

Immer wieder kommt es vor, dass Taijiquan mit dem Begriff »Sport« in Verbindung gebracht wird. Seit fast 30 Jahren übe und unterrichte ich Taijiquan und kann mit dieser Bezeichnung nichts anfangen. Natürlich stärken viele Sportarten den Körper und schulen den Willen. Den Willen zu siegen oder eine bestimmte Leistung zu erbringen. Doch was bleibt danach übrig? Die Kraft und die Anmut der Bewegungen scheinen plötzlich zu erstarren. Immer wieder beobachte ich diese Veränderung, wenn ich verschiedene Sportveranstaltungen verfolge. Eine rein körperliche Übungspraxis ohne harmonisches Zusammenwirken von Geist und Körper macht starr und wirkt auf die Dauer erschöpfend.

Im Gegensatz dazu sehe ich im Taijiquan eine Bewegungssystem, das es mir ermöglicht, nicht nur den Körper zu kräftigen, sondern auch meinen Geist zu kultivieren. Nicht umsonst wird Taijiquan seit Alters her zu den Künsten gezählt. Weiterlesen →

Schon lange nicht mehr

von | 1 Kommentar

Ikebana

Schon lange nicht mehr
kann ich in Muße in den Bergen wandern
Der alte Holzsammler
geht aufrechter als ich
Es ist als ob er mit den Kranichen fliegt
Was ist bloß los mit mir?

Gesammelte Eindrücke

von | Kommentieren

Meister Yang Jian Chao

Dreh dich etwas langsamer, verlagere dein Gewicht achtsam fließend. Wenn du deinen Atem ruhig und tief fließen lässt, findest du viel mehr Raum in deinem Körper und in deinen Bewegungen. Mache kleine Kreise – eins ergibt das andere. Der Anfang ist das Ende und das Ende ist der Anfang. Wenn deine Körperhaltung nicht stimmt, findet die Energie nicht den richtigen Weg, es wird unklar. Nutze deine Vorstellung, nicht nur deinen Körper. Bewege dich fließend wie ein Fluss und dabei bleibe still wie ein Berg.
Meister Yang Jian Chao

Ich bewege diese Worte von Meister Yang Jian Chao in meinem Herzen und lasse sie beim Üben der 38er-Handform mit einfließen. Durch seine wunderbare Anleitung entfaltet sich eine Langsamkeit und Tiefe in meinen Bewegungen, welche dadurch kraftvoll sind und gleichzeitig voller Leichtigkeit. Ein tieferes Verständnis für die Verteilung von Yin und Yang im Körper eröffnet sich mir und Bewegungsabläufe werden klarer und harmonischer. Diese Eindrücke sammle ich nicht nur in der 38er-Handform. Auch in den 8 Grundtechniken, der Säbel- und Stockform sowie im Tui Shou kommen seine Worte, die Anschaulichkeit und Tiefe seines Könnens und Unterrichtens zum Tragen.

Viel Freude ergibt sich dadurch und ich bedanke mich von Herzen bei Meister Yang Jian Chao. Auch meinem Mann und Lehrer Heinz Günter Saemann, der mich und unsere Schüler in den Seminaren und durch die Taiji-Jahre begleitet, danke ich sehr. Und einen Dank auch an euch Schüler für eure Bereitschaft, tiefer in das Taijiquan zu dringen, für eure Konzentration und eure Freude.

Und du bist

von | Kommentieren

Ikebana

Und du bist
die EWIGE Stille
aus der das erste Wort erwächst
Du bist LIEBE
das Leben
Geben und Nehmen
das wundervollste Geschenk überhaupt

Alles ist im Wandel

von | Kommentieren

Ikebana

Alles ist im Wandel
Geburt und Sterben wechseln stetig
Kommen und Gehen sind Brüder im Geiste
Geben und Nehmen bedingen sich
Im Kosmos von Yin und Yang
regiert das Gesetz der Bewegung

Kinderträume

von | Kommentieren

Ikebana

Auf dem Wind reiten
und auf Wolken tanzen
Unbekannte Welten entdecken
Königreiche regieren
Weise und milde
Frieden bringen
allen Völkern
Die Träume der Kindheit
liegen immer noch
in unseren Herzen verborgen
Unermessliche Schätze
lasst sie uns wiederfinden